WTW setzt auf Routine und Nachwuchs

Auch wenn am Ende Platz sieben in der Kreisliga heraussprang, war die vergangene Saison doch eher ernüchternd für den WTW verlaufen. Verletzungsprobleme sorgten immer wieder dafür, dass Trainer Torsten Fredrich improvisieren musste. Nach einem Schluss-Spurt in der Kreisliga wurde dann zwar die Abstiegsgefahr beseitigt, doch so eine Zittersaison brauchen die Mannschaft, Trainer Torsten Fredrich und die beiden Spartenleiter Thomas Schütte und Dominik Heintz nicht noch einmal.

In der neuen Saison will Fredrich weiterhin die A-Jugend-Spieler behutsam an den Kader heranführen und diesen verjüngen, weshalb auch das Training gemeinsam durchgeführt wird. „Wir haben da einige Talente in der Jugend und haben uns daher bei den Neuzugängen auch zurückgehalten“, erklärt WTW-Spartenleiter Thomas Schütte im Gespräch. Neu im Kader sind Nicolas Franzmann (VfV Hildesheim) und Marius Göldner (SV Betheln/ Eddinghausen). Beide Spieler bringen aber besondere Qualitäten mit. Der 27jährige Nicolas Franzmann war bis zum Sommer als Vertragsamateur beim VfV Hildesheim in der Oberliga mit aktiv und hat in der Vergangenheit auch schon Einsätze in der Regionalliga gehabt. Franzmann ersetzt den zu Eintracht Afferde abgewanderten Pascal Friedrich und wird laut Schütte zusammen mit Dominik Heintz ein sehr gutes Kreisliga-Duo zwischen den Pfosten abgeben. „Nico kannte schon Spieler aus unserer Mannschaft und fand so den Weg nach Wallensen“, erklären die Spartenleiter den überraschenden Wechsel von der Ober- in die Kreisliga. Pascal Friedrich hängt berufsbedingt seine Torwarthandschuhe erst einmal an den Nagel und wird in Afferde dann gegebenenfalls noch aushelfen. „Wir wünschen Pascal für die Zukunft alles Gute und er ist bei uns immer gerne gesehen“, so die Spartenleiter im Einklang.

In der vergangenen Saison sorgten im Angriff vor allem Mirko Wulf und Toni Ivankovic für Torgefahr. Mit Marius Göldner konnte nun auch noch ein Stürmer verpflichtet werden, der in der Vergangenheit schon gezeigt hat, wo das Tor steht. Bei seinen bisherigen Vereinen zeigte sich Göldner immer sehr treffsicher als bulliger Strafraumstürmer und wird jetzt den Wallenser Angriff auf mehrere Schultern verteilen. Eine wertvolle Ergänzung ist dazu noch Maximilian Karch aus der eigenen Jugend, der mit seiner Schnelligkeit noch zusätzlich für viel Tempo im Angriff sorgen kann.

Auf weitere Neuzugänge haben die Wallenser verzichtet, da mittelfristig ab dem Winter noch weitere A-Jugendliche spielberechtigt sind und langsam herangeführt werden. Vorerst aushelfen wird in der ersten Herrenmannschaft noch Yann Le Guillard, der bei der Integration der jungen Spieler viel unterstützen wird. Fest im Kader ist zudem noch Rene Olthoff aus der zweiten Mannschaft, der mit seiner starken Technik auch gute Voraussetzungen mitbringt. „Wenn wir dieses Mal von Verletzungen verschont bleiben, ist nach oben etwas möglich. Wir wollen auf jeden Fall besser als Platz sieben abschneiden“, so Trainer Torsten Fredrich.

Einladung zum Stockschießen am 18. Mai 2019

Am Samstag, den 18. Mai 2019 von 13.00 bis 18.00 Uhr findet auf der Sportanlage in Thüste das Stockschießen zur Ermittlung der Erntekönige 2019 ein.Hierzu laden wir herzlich alle Bürgerinnen und Bürger ein.

Es wird im Jugend-, Damen- und Herren-Einzel und im Mannschaftswettbewerb (4 Werfer) gestartet. Jeder Werfer hat 6 Würfe, die besten 5 werden gewertet. Das Startgeld Weiterlesen »

WTW-„Oldies“ auf Braunkohlwanderung

„Kameradschaft oder Freundschaft ist ein Gut, woran man immer arbeiten muss“, waren sich die Betreuer der Altherren-Mannschaft vom WTW Wallensen einig. Immer wieder finden gemeinsame Veranstaltungen auch außerhalb vom Fußball statt, um die Gemeinschaft zu stärken. Knapp zehn Kilometer wurden nun von einigen Spielern, Ehefrauen und Kindern zusammen gewandert, um dann gemeinsam zum Braunkohlessen bei „Felix“ in Lauenstein einzukehren. Bis spät in den Abend wurde dann Weiterlesen »

Frohe Weihnachten und ein gesundes 2019!

Liebe Mitglieder, Fans und Freunde des WTW Wallensen,

ein sportlich erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitgliedern, ehrenamtlich Tätigen, Sponsoren und Freunden des Vereins für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in 2019 sowie beste Gesundheit.

Karl Dreyer wird WTW-Vereinsmeister im Tischtennis

Einen sportlichen Abschluss des Oktober 2018 setzte die Tischtennissparte des SV WTW Wallensen. Über fünfeinhalb Stunden kämpften elf Spieler um die Vereinsmeisterschaft im Einzel. Das Turnier wurde in einem sogenannten Doppel-KO-System ausgetragen, wobei ein Spieler nach einer Niederlage nicht gleich ausscheidet, sondern in der Hoffnungsrunde weiterspielt. Das Endspiel bestreiten bei diesem System dann der Gewinner der Hauptrunde und der Gewinner der Hoffnungsrunde. Weiterlesen »

Designed for European Soccer Videos in Collaboration with Soccer Blogger